Tinte und Tastatur

Geschriebene Worte von Claudia Klaedtke

Mikrofiktion

Ein vorgegebenes Wort und maximal 250 Wörter Länge, das sind die Vorgaben bei den monatlichen Wettbewerben von Sweek, für die diese Texte geschrieben wurden.

Läuterung

Jeder Nadelstich fühlte sich wie eine Erlösung an. Er lauschte dem Surren der Maschine, die frische Tinte in seine Haut trieb, wo sie sich mit den dunklen Spuren vergangener Zeiten vermischte und alte Dummheit zu neuer Schönheit formte. Deshalb hatte er...

mehr lesen

Schöne Worte

Für mich bist du wie das sanfte Wiegen der Birkenzweige im Wind, der Duft des erblühenden Frühlings, der Geschmack von Erdbeeren und das Summen der Bienen an einem Sommertag. Das habe ich dir gesagt und damit dein Herz eingefangen. Das Leuchten in deinen...

mehr lesen

Krank

Anna starrte auf die Tür des Sprechzimmers. Sie hatte es satt, gemustert, gemessen, gewogen, abgehorcht, von Nadeln gestochen, in Röhren geschoben und durchleuchtet zu werden. Eine andere Stadt, eine neue Praxis, das alte Spiel. „Hier wird man dir sicher...

mehr lesen

Kurztexte

Ein Sammelsurium aus Geschichten und Gedankensplittern, entsprungen aus meinem Herz und Hirn und aufs virtuelle Papier gebracht.

Keine Ergebnisse gefunden

Die angefragte Seite konnte nicht gefunden werden. Verfeinern Sie Ihre Suche oder verwenden Sie die Navigation oben, um den Beitrag zu finden.

Blog

Meine Gedanken über das Schreiben, das Lesen, die Anziehungskraft der Bücher und die Inspiration durch das reale Leben und fiktive Welten.

Von Besserlesern und Schubladendenken

Eigentlich mag ich soziale Netzwerke. Sie bieten mir die Möglichkeit, mich mit anderen Menschen auszutauschen, die Bücher genauso sehr lieben wie ich. Ist das nicht wunderbar? Meistens ja. Doch wie so oft im Leben gibt es auch hier nicht nur Sonnenschein....

mehr lesen