Für mich bist du wie das sanfte Wiegen der Birkenzweige im Wind, der Duft des erblühenden Frühlings, der Geschmack von Erdbeeren und das Summen der Bienen an einem Sommertag. Das habe ich dir gesagt und damit dein Herz eingefangen. Das Leuchten in deinen Augen werde ich niemals vergessen. Es hat sich tief in meine Seele gebrannt und treibt mich weiter auf den Moment zu, den ich ersehne, seit ich dir begegnet bin.

Du träumst von einer Kirche, Blumenschmuck und einem großen Tag, der die Weichen für unser beider Zukunft stellt. Ich will ihn dir schenken, habe ihn schon lange geplant, bis ins kleinste Detail. Es wird eine Überraschung. Der Gedanke daran begleitet mich in den Schlaf, wenn du an meiner Seite liegst.

Glaubst du, mich zu kennen? Du ahnst nicht, wie sehr du dich irrst. Ein Blick auf meinen Allergiepass und du wüsstest vielleicht, was meine ach so schönen Worte wirklich meinten. Ich lüge nie, auch dir gegenüber nicht. Ich sage nur Dinge, die du falsch verstehst, weil du dich von einer schillernden Maske blenden lässt. Was weißt du schon von den finsteren Räumen, die sich hinter weiß getünchten Fassaden verbergen?

Ich werde sie dir zeigen. Dann wirst du endlich die Wahrheit erkennen. Doch wenn du hinter mein Geheimnis kommst, ist es für dich zu spät, wie für all die anderen, die meinem tückischen Charme erlegen sind. Das weiße Kleid liegt schon für dich bereit. Wenn du es trägst, wird mein Spiel zu Ende und dein Licht erloschen sein.

(Dieser Text wurde für den monatlichen Mikrofiktions-Wettbewerb bei Sweek geschrieben. Vorgegebenes Wort: Geheimnis)

0 Kommentare

Kommentieren

Name und Website sind optional, Du kannst auch anonym kommentieren.
Die Kommentare werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung.

Datenschutzhinweise

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmst Du der dauerhaften Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten zu. Du kannst dieses Einverständnis jederzeit per E-Mail widerrufen und von Deinem Recht auf Löschung Deiner personenbezogenen Daten Gebrauch machen. Nicht veröffentliche Kommentare werden innerhalb von 7 Tagen vollständig gelöscht. Deine IP-Adresse wird nicht gespeichert. Weitere Infos findest Du in der Datenschutzerklärung.

Bitte wundere Dich nicht, dass Du Deinen Kommentar nicht siehst. Er ist zu 99 Prozent sicher in der Warteschleife angekommen und wird so bald wie möglich geprüft.